Tradition

Dehmer & Partner geht auf die 1949 durch den späteren Präsidenten des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Hans Furler, in Freiburg gegründete Anwaltskanzlei zurück. Dessen Kanzlei entwickelte sich in der zivil- und wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Beratung als „Prof. Dr. Furler, Hoffmann, Dr. Fohr“ rasch zu einer der führenden Sozietäten mit den Schwerpunkten Vertrags- und Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht.

Als „Fohr + Dehmer“ (später „Fohr, Dehmer und Partner“) erweiterte die Sozietät seit 1973 ihr Dienstleistungsangebot, dem zunehmenden Bedarf nach umfassender und integrierter Rechts-, Wirtschafts- und Steuerberatung folgend, als eine der ersten in Deutschland zunächst um die steuerzentrierte Rechtsberatung, insbesondere im Umwandlungsrecht und Umwandlungssteuerrecht, im Unternehmenssteuerrecht und Internationalem Steuerrecht, bei der Unternehmensnachfolge und der Übertragung von Privatvermögen sowie beim Unternehmenskauf, und schließlich um die gesamte Steuerberatung und die Wirtschaftsprüfung einschließlich der betriebswirtschaftlichen Beratung.